Skip to content

Für Eltern

Zusammenarbeit mit Eltern

Die Erziehung in der Kindertagesstätte verstehen wir als Ergänzung zur Erziehung im Elternhaus.

Die ständige Kommunikation zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften ist somit ausgesprochen wichtig, damit die Lebenssituationen jedes einzelnen Kindes berücksichtigt werden kann.

Als Elterninitiative bauen wir auf die tatkräftige Mithilfe der Eltern. (siehe Elternmitarbeit)

Wir wünschen uns im Interesse Ihrer und „unserer“ Kinder eine gute und anregende Zusammenarbeit.

Weitere frühe Fördermöglichkeiten für Ihr Kind finden Sie im Bildungsatlas des Rheinisch-Bergischen Kreises über folgenden Link:

Elternmitarbeit

Wir möchten allen Kindern eine saubere, sichere und attraktive Umgebung zum Lernen, Spielen
und Gestalten bieten. Wir sind daher als Elterninitiative auf Ihre Mithilfe und Ihr Engagement
angewiesen.

Mit der Unterzeichnung Ihres Betreuungsvertrages verpflichten Sie sich, anfallende
Elternarbeit zu leisten.

Elternarbeit umfasst zum Beispiel Garten-, Reparatur-, oder
Reinigungsarbeiten. Die zu erledigenden Arbeiten werden rechtzeitig, überwiegend in Listenform
bekanntgegeben und mit Punkten bewertet.

Pro Familie und Kindertagesstättenjahr müssen zur Zeit 50 Punkte (bei Alleinerziehenden 25 Punkte) erreicht werden. Nicht erbrachte Elternarbeit wird zurzeit mit 4,- EUR je Punkt in Rechnung gestellt.

In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, durch eine Einmalzahlung von zurzeit 200,- EUR zu
Beginn des Kindertagesstättenjahres, von der Elternarbeit befreit zu werden.

Elternbeirat

Der Elternbeirat stellt neben dem Vorstand und dem Rat der Einrichtung ein weiteres offizielles Mitwirkungsgremium dar. Der Elternbeirat besteht zurzeit aus 6 gewählten Vertretern(innen). Der Elternbeirat wird jeweils für die Dauer von 12 Monaten ab Beginn eines KiTa-Jahres gewählt.

Der Elternbeirat versteht sich als Bindeglied und Kontaktstelle zwischen der Elternschaft und der Leitung der Einrichtung bzw. der Elternschaft und dem Träger (Vorstand) der Einrichtung und unterstützt die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ein regelmäßiger Informationsaustausch ist ein wichtiger Baustein dieser Arbeit.

Ferner vertritt der Elternbeirat die Interessen der Elternschaft gegenüber dem Träger – also dem Verein – und der Leitung der KiTa. Der Elternbeirat wird vom Träger und der Leitung der Einrichtung über wesentliche Entscheidungen informiert und an Entscheidungen beteiligt.

Unsere Angebote

Tiergestützte Pädagogik

Der Kontakt mit Tieren wirkt sich positiv auf uns Menschen aus und wird mittlerweile von verschiedenen Berufsgruppen (Erzieher, Therapeuten, Psychologen, u.v.m.) unterstützend genutzt.

Werden Tiere von ausgebildeten Pädagogen (bei uns Hunde-Therapie-Team) fachmännisch eingesetzt, handelt es sich um tiergestützte Pädagogik.

Unsere tierischen Bewohner im Regenbogen:

Ich bin ein Yorkshire-Terrier, heiße Fluffy und wohne bei unserer Kita-Leitung Dörte Außem. Vormittags bin ich meistens bei meinem Frauchen im Büro anzutreffen.

In unserem Aquarium leben Sternenfleckensammler, rote Neons, Guppys und Antennenwelse.

Wir sind drei Meerschweinchen-Männer und heißen Mogli (*2014), Balu und Streifi (beide *2017). Wir leben in einem großen Freigehege auf dem Außengelände der Kita.

Drachengruppe

„Sprachbeherrschung öffnet das Tor zur Welt“ (Werner Kany)

Dieser Satz umschreibt genau unser Ziel Kinder so zu fördern, dass es ihnen gelingt Sprache zu beherrschen, so dass ihnen die Welt offen steht.

Unser Anspruch an uns in unserer Einrichtung ist es, die pädagogischen Voraussetzungen zu schaffen, die es jedem Kind ermöglichen, sich selbst zu bilden, so wie es seinen Fähigkeiten und individuellen Voraussetzungen entspricht. Es ist aber manchmal so, dass die natürlichen Entwicklungen eines Kindes durch innere, biologische oder äußere, aus dem Umfeld des Kindes resultierende Umstände beeinträchtigt werden. Durch Beobachtung (auch BASIK) soll das erkannt werden und die geeignete Förderung (ab 4 Jahren) beginnen.

Naturpädagogik

„Tritt hinaus in das Licht der Dinge. Lass die Natur dein Lehrer sein“
(W. Wordsworth)

Frei nach diesem Motto gehen alle 3 Gruppen einmal in der Woche am Vormittag in die fußläufig zu erreichenden Wälder und erforschen die Natur. Unsere Naturpädagogin geht einmal im Monat mit den anderen Gruppen in den Wald und bringt sich dort mit ihrer Freude am Erleben der Natur ein.
Naturpädagogik will die Liebe zur Natur, die Achtung vor der Schöpfung, die Freude an der Mitwelt wecken. Über alle Sinne will sie den Zugang schaffen, Zusammenhänge erfahr- und verstehbar zu machen: So bauen schon kleine Kinder eine liebevolle Beziehung zur Um- und Mitwelt auf. Denn: Wir sind nur bereit zu schützen, was wir kennen und lieben!
Mit allen Sinnen neugierig forschen, miteinander spielen und arbeiten, gestalten mit Naturmaterialien sowie altersgerechtes naturkundliches Wissen erwerben gehören zusammen.

Aber das ist nicht alles: “Nebenbei” werden die verschiedenen Sinne, Grob- und Feinmotorik, Konzentrationsfähigkeit, Selbstvertrauen und soziale Kompetenzen wie Kommunikation und Kooperation geübt an Themen, die Menschen begeistern können.

Fit Kid

In den ersten Lebensjahren stellt neben der Familie auch die Kindertagesstätte (Kita) ein zentrales Lebensumfeld der Kinder dar. Im Rahmen einer Erziehungspartnerschaft sind Eltern und Kita gemeinsam gefordert, den Kindern einen gesundheitsfördernden Lebensstil zu vermitteln und die Bildung von Alltagskompetenzen zu fördern. Ein wesentlicher Bestandteil einer gesundheitsfördernden Lebensweise ist das regelmäßige Angebot ausgewogener Mahlzeiten sowie das gemeinsame Essen. Eine vollwertige Verpflegung und die Qualität der Ernährung beeinflussen die körperliche und geistige Entwicklung bei Kindern und sind somit elementare Bestandteile der Gesundheitsförderung.

In unserer Kita „Der Regenbogen“ bieten wir daher eine Verpflegung an, die den aktuellen Erkenntnissen der Ernährungswissenschaften entspricht, in dem wir den „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“ in die Praxis umsetzen. Dies wird dokumentiert durch die FIT KID-Zertifizierung, mit der wir von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) ausgezeichnet worden sind. Das zertifizierte Angebot wird mit dem rechts dargestellten Logo gekennzeichnet.

Damit sind wird zurzeit (Mai 2016) die einzige Kita im Rheinisch Bergischen Kreis und eine von 11 Kitas in NRW, die die FIT KID-Zertifizierung erhalten haben.

Basis der Zertifizierung ist der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“. Doch was bedeutet das konkret für Ihre Kinder bzw. die Verpflegung Ihrer Kinder? Mit der erfolgreich bestandenen FIT KID-Zertifizierung wird sichergestellt, dass das Essen Ihrer Kinder nach den aktuellen Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft zusammengestellt wird. Insgesamt werden drei Qualitätsbereiche „Lebensmittel“, „Speisenplanung & –Herstellung“ und „Lebenswelt“ überprüft. Hier einige Beispiele für den Qualitätsbereich „Lebensmittel“ in der Mittagsverpflegung. Die Angaben beziehen sich auf 20 Verpflegungstage:

  • es gibt 20 x abwechselnd Speisekartoffeln, Parboiled Reis, Teigwaren, Brot, Brötchen und andere Getreideprodukte – davon mindestens 4 x Vollkornprodukte
  • es gibt 20 x Gemüse oder Salat – davon mindestens 8 x Rohkost oder Salat
  • mindestens 8 x Obst frisch oder tiefgekühlt ohne Zuckerzusatz
  • mindestens 8 x Milch und Milchprodukte
  • maximal 8 x Fleisch/Wurst – davon mindestens 4 mal mageres Muskelfleisch wie Putenbrust, Hähnchenschnitzel oder Rinderbraten
  • mindestens 4 x Seefisch – davon mindestens 2 mal fettreicher Seefisch
  • 20 x Trink- oder Mineralwasser

Im Qualitätsbereich „Speisenplanung & -herstellung“ wird u.a. auf eine fettarme und nährstoffschonende Zubereitung geachtet, frittierte und/oder panierte Produkte werden maximal 4 x innerhalb von 20 Verpflegungstagen angeboten, Zucker und Jodsalz werden sparsam eingesetzt, frische oder tiefgekühlte Kräuter werden zum Würzen bevorzugt. Von Bedeutung ist zudem ein saisonales Angebot an Lebensmitteln, die Berücksichtigung kulturspezifischer und regionaler Essgewohnheiten sowie religiöser Aspekte.

Für den Qualitätsbereich „Lebenswelt“ sind ebenfalls Überprüfungskriterien festgelegt: wichtig ist z. B. ein heller, ausreichend großer und ansprechend gestalteter Speisenbereich, festgelegte Essenszeiten, sowie Informationen für die Eltern zum Ernährungskonzept der Kita.

Durch jährliche Audits/Überprüfungen wird die Qualität langfristig gesichert.

Alle oben dargestellten Elemente zur gesunden Ernährung und zur Lebenswelt findet Ihr Kind in unserer Kita „Der Regenbogen“ – das wurde durch die Zertifizierung eindrucksvoll bestätigt. Bei uns wird Ihr Kind zum FIT KID!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link:

Haus der kleinen Forscher

Die größte Frühbildungsinitiative Deutschlands
In unserer technologieorientierten Gesellschaft wächst die Bedeutung der naturwissenschaftlichen und technischen (Früh-)Bildung. Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstützt daher Pädagoginnen und Pädagogen dabei, den Forschergeist von Kindern schon im Kita-Alter qualifiziert zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ ist mittlerweile die größte Frühbildungsinitiative Deutschlands, die auch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird.

Wir sind Haus der kleinen Forscher!
Die Stiftung bewertet jede Kita und die durchgeführten Projekte in vier Kategorien: Orientierungsqualität, Strukturqualität, Prozessqualität und Öffnung nach außen (immer bezogen auf die naturwissenschaftliche und technische Frühbildung). Im Juli 2016 wurde unsere Kita aufgrund der Aktivitäten in den Bereichen Naturwissenschaft, Mathematik und Technik und der durchgeführten Projekte mit dem Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet. Dabei haben wir mit 78% ein hervorragendes Ergebnis erzielt und liegen damit im Spitzenfeld der in Deutschland zertifizierten Kitas. Mit dem Zertifikat bestätigt die Stiftung unserer Kita, dass wir die pädagogischen und inhaltlichen Ansätze der Stiftung umsetzen. Damit sind wir zurzeit (Juli 2016) eine von 3 Kitas in Overath (in Overath gibt es insgesamt 16 Kitas), die diese Auszeichnung erhalten hat. Ein hervorragendes Ergebnis, auf das wir stolz sind! In 2018 erfolgt die Re-Zertifizierung, in der wir noch besser abschneiden wollen.
Und Sie können noch sicherer sein, dass wir Ihre Kinder gut auf die nächsten Schritte ihrer Entwicklung vorbereiten.

Bildungspartner bieten praktische Lernerfahrungen
Mittlerweile haben wir in der Stadt Overath mit den Stadtwerken Overath und der ASS Maschinenbau GmbH zwei tolle Partner gefunden, die die Kita und Ihre Kinder bei den Forscheraktivitäten durch Forschungsmittel oder bei unseren Forscherprojekten tatkräftig unterstützen.

Projekte und Forscherecken fördern den natürlichen Forscherdrang der Kinder
Im Haus der kleinen Forscher können die Kinder regelmäßig auf Entdeckungsreise gehen und Experimente aus verschiedenen naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Bereichen durchführen. So werden die Kinder schon früh in spielerischer Form an die Herausforderungen unserer Gesellschaft herangeführt. Die natürliche Neugier der Kinder führt zu ersten eigenen Erkenntnissen über das Wieso? Weshalb? Warum? unserer Welt. Im Werkraum unserer Kindertagesstätte stehen viele Materialien zum eigenen Forschen zur Verfügung.
Speziell als Vorbereitung auf die Schule führen die Vorschulkinder über mehrere Monate ein naturwissenschaftliches, mathematisches oder technisches Projekt mit Begleitung einer speziell ausgebildeten Erzieherin durch. Einmal pro Woche wird geforscht und kreativ gearbeitet, werden neue Fragen gestellt und neue Antworten gefunden.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link:

Downloads

Laden Sie hier das Formular zur Anmeldung Ihres Kindes in unserer Einrichtung herunter (zusätzlich zu unserem Anmeldeformular ist die Anmeldung im Elternportal Little Bird zwingend erforderlich)

Unsere Kindertagesstättenplätze stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Für mehr Transparenz erläutern wir in diesem Dokument unsere Auswahlkriterien.

Werden Sie Mitglied im Förderverein!

In diesem Flyer finden Sie alle Informationen über den Elternbeirat der KiTa.

Alles, was Eltern über die Kindertagesstätte wissen sollten!

Die Kindertagesstätte – ein Ort der Bildung, Förderung und Betreuung.

Die vollständige Satzung des Elternvereins der Kindertagesstätte „Der Regenbogen“ Großhurdener Berg e.V.

Die vollständige Satzung des Fördervereins der Kindertagesstätte „Der Regenbogen“ Großhurdener Berg e.V.

Alles Wichtige für den ersten Tag!

Für einen reibungslosen, harmonischen KiTa-Alltag…

Hier finden Sie unsere vergangenen Newsletter…